Hütten

Einmal
Wildnis,
bitte!

25.09.2017  |  Achtung, Kultur!

Auf Hütten gibt es mittlerweile warmes Wasser, Duschen, geheizte Trockenräume, Schuhtrockner und WLAN. Alpenvereine und Pächter haben reagiert: Die Berge und die damit verbundenen Spielarten des Bergsteigens, Bergwanderns, Kletterns, Mountainbikens, Gleitschirmfliegens, Wanderns sind extrem super-hip. Alle wollen in die Berge. Und alle verlassen sich auf ein gut ausgebautes Sicherheits-Netz.

Das aber die Erstbesteiger noch vor 100 Jahren ganz andere Ausgangssituationen hatten, um ihre Berge zu erleben, ist heute kaum einem klar. Wer verbringt schon freiwillig eine Biwaknacht im Freien. Bei Minusgraden. Ohne Dusche. Ohne Toilette. Ohne Heizung, Bettwäsche, Betten, Fenster, Dach und Hütte?

Heute kann der Hüttenwirt nicht mehr wie früher eine Suppe machen. Frische Pasta, Spargel, Trüffel, Steinbock mit Kakao-Chilis, Angus – exzellente Marmorierung, eigene Aqua-Kultur, glutenfrei, laktosefrei, vegan, vegetarisch. „Möchten Sie auch unsere Weinkarte?“ Mit den ursprünglichen Schutzhütten hat das alles nicht mehr viel zu tun.

huetten_05huetten_06huetten_01huetten_13feuerStuibensee | März 2013huetten_10huetten_02

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: